Skip to main content

Info / Kurznachrichten aus dem Rathaus

Gemeinde

Entdecken Sie Ihr Solarpotential

Eignet sich Ihr Hausdach für Sonnenenergie? 

Auch die Gemeinde Iffeldorf hat sich den Zielen der Bürgerstiftung „Energiewende Oberland“ verpflichtet. Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist dabei genauso gewichtig wie der Wille der vier Mitgliedslandkreise, sich bis zum Jahr 2035 mit regional erzeugter Energie selbst zu versorgen. Dies soll u. a. durch verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien wie Solarenergie in Fotovoltaik und Solarthermie erreicht werden.

Auf der Internetseite „solarkataster.weilheim-schongau.de“ können Sie sich kostenfrei und unverbindlich über das Potential Ihres Hausdaches informieren. Nach der Einwahl wählen Sie Ihre Adresse, konfigurieren in einfachen Schritten Ihre Anlage und können das Ergebnis als PDF auf Ihrem Computer abspeichern. Neben einem Überblick über die Eignung Ihres Daches bietet das Portal einen Wirtschaftlichkeitsrechner, liefert Anhaltspunkte zu Baukosten, zur CO2-Einsparung und zu Amortisationszeiten.

Für weiterführende Fragen stehen Ihnen beim Landratsamt Weilheim die Ansprechpartner für Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung zur Verfügung. Sie erreichen Sie unter Tel. 0881/681-1522 oder über kreisentwicklung@lra-wm.bayern.de! Hans Lang

Kurznachrichten aus dem Rathaus

Was tut sich, was könnte interessieren? 

Mehr als 16 Monate nach Baubeginn konnte der Umbau der Aussegnungshalle am gemeindlichen Friedhof nun endlich abgeschlossen werden. Der jetzt doch deutlich größer gewordene Raum, in dem Angehörige von ihren Verstorbenen Abschied nehmen können, wurde vom Arbeitskreis Trauer sehr stilvoll eingerichtet und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. 
Zusätzlich steht ab sofort allen Friedhofsbesuchern eine behindertengerechte Toilette in dem Gebäude zur Verfügung.

 Der Neubau einer weiteren Abwasserdruckleitung zum Übergabebauwerk in Penzberg-Steigenberg wird sich an verschiedenen Stellen des Radweges noch bis Anfang/Mitte Oktober hinziehen und zu Behinderungen führen. Der teilweise schwierige Untergrund hat zu erheblichen Verzögerungen in der Bauabwicklung geführt.

 Die Inbetriebnahme der neuen Lüftungsanlagen im Gemeindezentrum kann pünktlich bis Mitte Oktober abgeschlossen werden. Dieser Zeitpunkt muss eingehalten werden, da über die neuen Lüftungsanlagen u. a. die Mehrzweckhalle, die Schießstände und das Schützenstüberl sowie weitere Räumlichkeiten im GZ auch beheizt werden.

Die Ausschreibungen für das von der Gemeinde geplante Mehrfamilienhaus am Rathausweg wurden in der 3. Augustwoche an verschiedene Baufirmen versandt. Mit einem Baubeginn kann noch im Oktober gerechnet werden. Bezugsfertig sollte das Gebäude, das über sieben verschieden große Wohneinheiten verfügt, im Spätsommer 2021 sein.

Hans Lang