Skip to main content

Frühling

Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:
Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!
 
Was knospet, was keimet, was duftet so lind?
Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind?
Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:
Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!
 
Was klingelt, was klaget, was flötet so klar?
Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?
Und als ich so fragte, die Nachtigall schlug:
Der Frühling, der Frühling!« — da wusst' ich genug!
 
Heinrich Seidel
(1842−1906)

 

 

Hallo Frühling,
hallo Iffeldorf!

Ein schneereicher Winter neigt sich dem Ende zu und die ersten Blüten sprießen in Richtung Frühlingssonne. Auch die Redaktion ist aus dem Winterschlaf erwacht und hat wieder fleißig die zahlreichen Beträge rund um Iffeldorf bearbeitet. Wolfgang Döhl beginnt in dieser Ausgabe mit seinem Vierteiler „Wir haben Demenz“, Franz Schesser berichtet über seine Sängerkarriere, Bruno Stawars erhielt das Bundesverdienstkreuz und ein pfiffiges Rezept kommt von Gerhard Färber.
Einen schönen Frühling und viel Spaß beim Lesen wünscht 
Robert Greil

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

Helfen Sie uns, noch besser zu werden. Geben Sie uns Ihre Anregungen, Lob oder Kritik, zur ersten Ausgabe von Iffeldorferleben. 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht - herzlichen Dank!

Mail an die Redaktion bitte hier klicken